Stromvergleich - jetzt Anbieter wechseln und sparen

Fairer Stromvergleich - einfacher Wechsel zum besten Preis.


    • ● •    

Tarifaufpasser-Strom service tarif preis vergleich


Top Stromverlgiech auf Tarifaufpasser-Strom

1. Warum sollte ich Strompreise vergleichen?

Der Preis für Strom wird in Kilowattstunden (kurz: kWh) angegeben und ändert sich laufend. Sei es durch die Änderung der Mehrwertsteuer, einem höheren Verbrauch, auslaufenden Förderungen oder einfach allgemein, der Preis ändert sich ständig. Aus diesem Grund sollten Sie die Angebote nutzen, kostenlos Stromtarife für Ihre Region zu vergleichen.

Tipp: Erhalten Sie eine eine Preiserhöhung (meist per Post) trotz Preisgarantie oder die Preiserhöhung tritt in weniger als 6 Wochen in Kraft, können Sie Ihr "Sonderkündigungsrecht" nutzen und Ihren aktuellen Stromvertrag wegen aktueller Beitragserhöhung kündigen und zu einem günstigeren Anbieter bzw. Tarif wechseln. weitere Informationen zu Preiserhöhungen

2. Wann sollte ich den Anbieter wechseln?

Der Wechsel zu einem günstigeren Anbieter ist selbstredend immer sinnvoll. Die Voraussetzung hierfür ist die Kündigungsfrist - diese müssen Sie unbedingt einhalten. Steht diese kurz bevor, können Sie unseren Online-Stromvergleich nutzen und direkt einen günstigeren, besseren Stromtarif beantragen. Verwenden Sie unser Portal, werden Sie automatisch von uns an die Kündigungsfrist erinnert und Sie erhalten direkt ein neues, aktuelles Angebot für Ihren Haushalt. Zusätzlich sehen Sie die Ersparnis gegenüber Ihres vorherigen Stromvertrags und welche Boni Sie zusätzlich einrechnen können.

Jährlicher Anbieterwechsel lohnt sich

Wenn Sie Ihren Stromanbieter jährlich wechseln, können Sie jedes Jahr aufs neue sparen und haben immer den auf Ihre Bedürfnisse abgestimmten und aktuellen Tarif. Es fällt kein 2. teueres Vertragsjahr an, für das Sie keine Boni, Wechsel- oder einmalige Rabatte erhalten. Achten Sie auf die Kündigungsfrist zum wechseln oder nutzen Sie unseren Service, wir kontaktieren Sie vor Ablauf der Frist und Sie erhalten gleich ein neues Angebot für Ihren Stromvergleich.

Sollten Sie Ihren Strom vom Grundversorger beziehen, haben Sie in der Regel eine Kündigungsfrist von 4 Wochen und können praktisch jederzeit zu einem günstigeren Tarif wechseln.

3. Hindernisse beim Wechsel

Hindernisse beim Vergleich

Leider wird von Versorgern und Stromnetzbetreibern immer wieder versucht, Ihnen Ihr zustehendes Geld zu unterschlagen. Dafür werden verschiedenste Mittel, Kniffe und Gesetzes-Grauzonen ausgenutzt. Hier erhalten Sie Tipps, um über die am häufigsten verwendeten Hürden zu kommen:

3.1 versteckte Kosten

versteckte Kosten

Neben Ihrem Verbrauch und Ihrer Adresse beeinflusst die Laufzeit, Kündigungsfrist und die Preisgarantie den letztendlichen Preis. Eine längere Laufzeit (zum Beispiel 24 Monate ≙ 2 Jahre) bietet in den meisten Fällen einen günstigeren Preis - aber Vorsicht, der angezeigte und günstigere Preis gilt nur für das 1. Vertragsjahr! Im 2. Jahr fallen Kostensenkungen wie Sofortbonus, Neukundenbonus usw. weg - deswegen ist der Preis im 2. Jahr deutlich höher. Bei einer Laufzeit von 12 Monaten (1 Jahr) werden die Boni ebenfalls direkt vom Jahrespreis abgezogen, es entfällt aber das zweite, teuere Vertragsjahr.


Die Preisgarantie beeinflusst die Kosten wie folgt: eine längere Preisgarantie verursacht höhere Kosten aber gleichzeitig auch die Sicherheit, dass Sie keine Preiserhöhung bekommen. Dieser Schutz kostet etwas mehr, lohnt sich aber. Sollten Sie dennoch -trotz laufender Preisgarantie- eine Erhöhung (zum Beispiel per Post) bekommen, können Sie das außerordentliche Kündigungsrecht wegen Preiserhöhung nutzen und unabhängig von der Vertragslaufzeit oder Kündigungsfrist einen neuen Tarif auswählen und den Stromtarif wechseln. Schicken Sie uns Ihre Preiserhöhung


Eine Kündigungsfrist stellt den Zeitraum dar, bevor die Vertragslaufzeit endet, vor dem Sie den Tarif wechseln können. Endet Ihr Vertrag in 7 Wochen und Sie haben eine Kündigungsfrist von 6 Wochen, können Sie einen neuen Tarif berechnen und beantragen. Ist der Vertragsablauf in diesem Fall aber in 5 Wochen, wird der Vertrag automatisch vom Versorger für die vereinbarte Vertragslaufzeit verlängert. Deswegen bekommen Sie von uns kostenlos eine E-Mail mit dem Hinweis, dass Ihr Stromvertrag bald abläuft und Sie in einen neuen günstigeren wechseln können, inklusive einem aktuellen Angebot mit den von uns ausgewählten Anbietern zu Ihren Gunsten. Unser Service gibt Ihnen dadurch den besten Schutz, die Kündigungsfrist nicht zu verpassen und immer den günstigsten und für Sie geeigneten Stromtarif zu nutzen.

3.2 Kündigungsfrist

Normalerweise ist die Kündigung des aktuellen Versorgers sehr einfach. Entweder der neue Anbieter kündigt für Sie oder Sie selber reichen die Kündigung beim alten Anbieter ein. Es gibt jedoch Versorger, die verweigern einfach die Kündigung aus manch unverständlichen Gründen.


Sollten Sie die Kündigungsfrist verpasst haben, wird es leider teuer - Sie haben danach keine Möglichkeit, den Vertrag nachträglich zu kündigen. Deshalb beachten Sie unbedingt die Kündigungsfrist.

Tipp: Kündigungstermin ca. 3 Monate vor Vertragsende legen. Versand des Schreibens mit Einschreiben und Rückschein. Das kostet zwar etwas Geld, aber Sie haben Rechtssicherheit.

3.3 Umzug

Wenn Sie in eine neue Wohnung umziehen, sollten Sie das genaue Datum wissen, ab dem Sie Strom beziehen möchten. Klären Sie mit Ihrem neuen Vermieter auch ab, ob er den Stromzähler für Sie anmeldet, oder Sie selbst. Meistens werden Sie beim Neueinzug mit dem Grundversorger beliefert - hier wäre es ratsam, einen Stromvergleich durchzuführen und zum günstigeren Anbieter zu wechseln. Deswegen: Versuchen Sie von Anfang an, Ihren Strom selbst in die Hand zu nehmen. So haben Sie volle Kostenkontrolle.

3.4 Verweigerung der Bonus- und Guthabenzahlung

Obwohl Sie einen Rechtsanspruch auf Auszahlung des Bonus nach einem Jahr haben, berufen sich manche Versorger auf dubiose Klauseln im Vertrag, dass der Bonus nicht oder erst sehr viel später gezahlt werden muss. Das ist rechtlich nicht zulässig. Das Urteil des BGH Aktenzeichen: VIII ZR 225/12 v. 17.03.2013 können Sie unter folgendem Link nachlesen:
Urteil des BGH; Aktenzeichen: VIII ZR 225/12 v. 17.03.2013.


Das Gleiche gilt für Guthaben bei den Versorgern. Meist schicken diese Anbieter sehr verspätet oder erst nach unzähligen Telefonaten und Drohungen die Abrechnung dem Kunden zu und zögern dadurch die Auszahlung dieses Guthabens hinaus, obwohl es dem Kunden zusteht.

Denken Sie daran: das Geld gehört Ihnen, aber der Versorger arbeitet damit!

Tipp: Weisen Sie Ihren Versorger auf diese Rechtsentscheidung schriftlich hin.

3.5 Bonität bzw. Schufa

Haben Sie einen Schufa-Eintrag bzw. ist Ihre Bonität nicht ausreichend? In diesem Fall wird es in vielen Bereichen schwierig die preiswerten Tarife, Versicherungen und Konditionen zu bekommen. Nicht alle Stromanbieter prüfen Ihre Bonität, bei manchen wird eine solche Abfrage unregelmäßig gemacht - wie man es auch dreht und wendet, diese Einstufung erschwert den Abschluss. Oftmals wissen es unsere Kunden gar nicht, dass Sie bereits einen Schufa-Eintrag haben! Sollten Sie es wissen - geben Sie uns im Stromvergleichsrechner unter "Unverbindliche Informationen" in Ihrer Nachricht einen kurzen Hinweis darauf. Wenn Sie zusätzlich eine Telefonnummer hinterlassen, können wir uns persönlich bei Ihnen melden und die möglichen Tarifoptionen besprechen. Sie erhalten in jedem Fall ein individuelles Angebot von unseren Wechsel Profis.

4. Vergleichsrechner von Tarifaufpasser-Strom

Datensicherheit SSL

Wichtig für Sie: Wir übertragen alle Daten nur mit sicherer SSL-Verschlüsselung. Zusätzlich können Sie sensible Daten wie Adresse, Kontodaten usw. NUR im internen Bereich eintragen - so erreichen Sie eine maximale Sicherheit für Ihre Daten.

Die Pflichtfelder beim Stromvergleich

E-Mail: An diese Adresse bekommen Sie Ihre Zugangsdaten und Links zum Vergleich
PLZ: Die Postleitzahl des Ortes, wo sich der Stromzähler befindet
Ort: Der zur PLZ gehörige Ort + Ortsteil (Es gibt durchaus unterschiede beim Strompreis zwischen einzelnen Ortsteilen!)
Verbrauch: Ihr durchschnittlicher Jahresverbrauch an Strom in Kilowatt-Stunden (kWh)
Pflichtfelder Stromrechner

Die optionalen Felder:

Bonus einberechnen: Die möglichen Boni vom Preis im 1. Jahr abziehen (empfohlen)
Nutzung: Nutzen Sie diesen Tarif für private oder gewerbliche Zwecke?
Ökostrom-Tarife: Möchten Sie Ökostrom-Tarife angezeigt bekommen?
Laufzeit: Die Dauer der Vertragsbindung in Monaten
Preisgarantie: Die Dauer der Preisgarantie in Monaten
Kündigungsfrist: Die Dauer der Kündigungsfrist
Weiterempfehlungsquote: Die Quote der Weiterempfehlungen in Prozent beachten? (Kunden von Stromanbietern werden gefragt, ob Sie Ihren Tarif weiterempfehlen würden - auf Basis dieser Antworten wird die Quote berechnet)
kWh Pakete: Tarife mit kWh-Paket berücksichtigen
Bei Tarifen mit kWh-Paket kaufen Sie eine bestimmte Anzahl von Kilowattstunden (kWh). Ein Minderverbrauch wird nicht erstattet, der Mehrverbrauch muss zusätzlich bezahlt werden und wird jährlich abgerechnet. Daher sind diese Tarife für Haushalte mit einem stabilen Jahresverbrauch geeignet.
Optionale Felder Stromrechner

Die unverbindlichen Informationen:

Anrede, Vorname und Nachname: Ihre Anrede und Namen, um den Kontakt persönlicher zu gestalten
Telefon-Vorwahl und Nummer: Eine alternative Möglichkeit, mit Ihnen Kontakt bei Rückfragen aufzunehmen
Ihre Nachricht: Hinterlassen Sie uns eine Nachricht zu Ihrem Angebot
Unverbindliche Informationen Stromrechner

Nachdem Sie ein Angebot angefordert haben, bekommen Sie Ihren Zugangslink zu Ihren Angeboten - Sie können mehrere Angebote zu Wärmestrom, Strom und Gas speichern, aufrufen und neu berechnen. Haben Sie sich entschieden, zu einem Stromtarif zu wechseln, klicken Sie auf "» weiter zum Antrag". Angebote aus dem Stromrechner Hier werden jetzt alle relevanten Daten zur Antragstellung abgefragt wie Anschrift, Anschluss, Zahlungsarten, Vorversorger usw. Danach erhalten Sie eine Übersicht aller von Ihnen eingegebener Daten - bitte prüfen Sie hier auf Vollständigkeit und Korrektheit. Jetzt müssen Sie nur noch bestätigen und der Antrag für Ihren neuen Stromtarif ist auf dem Weg! Für Ihre Vertragsdaten erhalten Sie einen separaten Login - Sie können sich auf Tarifaufpasser-Strom » Login (ganz unten rechts) Einloggen und ein eigenes Passwort festlegen. Dort finden Sie alle Ihre Verträge, die Sie über Tarifaufpasser-Strom erstellt haben - sicher und verschlüsselt.

Sollten noch Daten zu Ihrem Antrag fehlen wie zum Beispiel Vorversorger oder Zählernummer, können Sie diese ganz einfach online nachtragen - erst dann kann der Antrag beim Versorger gestellt werden! Sie sollten damit nicht zu lange warten, da sich sonst die Preise eventuell wieder geändert haben könnten.

Vertrags Zaehlerstand

Zu Ihrem Stromvertrag können Sie alle wichtigen Dokumente wie Antrag, AGBs und Datenschutzerklärung im sicheren Bereich abrufen oder auch neue Dokumente hinzufügen wie zum Beispiel eine unerwartete Preiserhöhung - einfach unter "Dokumente" hochladen - wir erhalten eine Mitteilung und werden uns so schnell wie möglich darum kümmern oder zu Ihnen Kontakt aufnehmen!

Vertrags Dokumente

5. Was muss ich beachten?

Wählen Sie Tarife mit geringer Laufzeit und Kündigungsfrist - so können Sie häufiger den Stromanbieter wechseln und ständig bares Geld sparen!

Hinweis: Haben Sie ein Angebot mit günstigeren Preisen gefunden, warten Sie nicht zu lang - schon morgen kann der Strompreis gestiegen sein!

Ein Beispiel:

Sie beziehen aktuell Ihren Strom vom Stromanbieter "StrAn-BSP" mit dem Tarif "StrAn-BSP-Tarif-12" für 32,00 Cent pro kWh. Der Verbrauch für Ihren Haushalt beträgt 2500 kWh pro Jahr, somit betragen ihre Stromkosten pro Jahr = 800,00 € (2500 kWh * 32 Cent pro kWh). Ein Strompreisvergleich verspricht Ihnen zum Beispiel 2 günstigere Tarife:

  • "BeispielAnbieter" - "BeispielTarif-24" für 480,00 € pro Jahr (320 € Ersparnis)
    Preis pro kWh: 26 Cent
  • "BeispielAnbieter" - "BeispielTarif-12" für 550,00 € pro Jahr (250 € Ersparnis)
    Preis pro kWh: 28 Cent

Wichtig: Wählen Sie nicht gleich den billigsten Stromtarif!

🤔 🧐

Der "BeispielTarif-24" hat eine Vertragslaufzeit von 24 Monaten (2 Jahren), 12 Monate Preisgarantie und 6 Wochen Kündigungsfrist. Dazu erhalten Sie noch einen "Neukundenbonus" von zum Beispiel 150 € und einen "Wechselbonus" von 20 €. Nachteil: Die Kosten für das 1. Jahr werden mit Boni berechnet - das bedeutet im ersten Jahr zahlen Sie 480€, im 2. Jahr dann aber 650 €! Dazu kommt die Preisgarantie für 12 Monate - danach wird in der Regel der Strompreis erhöht und Sie zahlen noch mehr für Ihren Strom im 2. Jahr! Beispiel-Strompreiserhöhung von 4 Cent auf 29 Cent pro kWh macht einen Preis von 750 € - ohne Boni (diese werden nur einmalig auf das 1. Jahr gerechnet). Hier kommen Sie also in den 2 Jahren Vertragslaufzeit auf insgesamt 1.230€ (480€ im ersten Jahr + 750€ im zweiten Jahr).

Wählen Sie den "BeispielTarif-12" mit 12 Monaten Laufzeit, 12 Monaten Preisgarantie und 6 Wochen Kündigungsfrist, erhalten Sie ebenfalls mögliche Boni (in diesem Beispiel 150€ "Sofortbonus") und zahlen für dieses Jahr 550€. Da es hier kein 2. Vertragsjahr gibt, kann es auch keinen höheren Preis geben. Wenn Sie hier vor der Kündigungsfrist erneut zu einem günstigeren Tarif wechseln (zu gleichen Konditionen für zum Beispiel 580€) halten Sie auch hier weiterhin Ihre Stromkosten sehr niedrig und zahlen im Vergleich für 2 Jahre insgesamt 1.130€.

Somit hätten Sie in diesem fiktiven Beispiel mehr Geld gespart - aber nicht unbedingt mit dem auf den ersten Blick billigsten Stromtarif.

🤑

6. Welche Anbieter sind im Stromrechner?

In unserem Vergleichsrechner haben wir nur ausgewählte Stromanbieter, die unsere strengen Kriterien in Bezug auf Kundenzufriedenheit erfüllen. Diese sind unter anderem

  • gute Kundenbewertungen
  • gute Erfahrungen in der Abwicklung
  • gute Kommunikations-Bereitschaft
  • schneller Support
  • online abschließbare Tarife
  • problemlose Kündigungen

Hier finden Sie mehr Informationen zu Stromanbietern.

So profitieren Sie von unserer Auswahl der Anbieter zum Vergleich der besten Tarife. Für Sie geeignet, unproblematisch und schnell in der Durchführung - jetzt unseren Stromvergleich nutzen.

7. Wie kommt der Strom zu mir?

Strom zu mir

Haben Sie eine Wohnung oder möchten umziehen, ist an Ihrer Adresse ein Kasten mit einem Stromzähler eingebaut. Dieser hat eine eindeutige Nummer, die nur dieser Zähler hat und sonst kein anderer. Von diesem Kasten aus laufen die Stromkabel in diverse Verteiler und letztendlich zu Ihren Steckdosen, Lichtschaltern, Lampen und Geräten. Vor Ihrem Stromzähler ist das Stromnetz des jeweiligen Netzbetreibers, der sich um die Wartung und Instandhaltung der Leitungen kümmert, sodass es in unserer heutigen Gesellschaft so gut wie nie bei der Stromlieferung mangelt. Die vielen Stromanbieter (nicht Netzbetreiber!) bieten unterschiedliche Tarife zu verschiedenen Konditionen an, aus denen Sie in unserem Vergleichsrechner den für Sie am besten geeigneten Stromtarif wählen können. Die Anbieter sind gleichermaßen auch die Strom-Produzenten. Sie erzeugen den Strom mit verschiedensten Varianten wie zum Beispiel Solarpanelen, Windrädern, Wasserkraftwerken, Kohlekraft- oder auch Atomkraftwerken. Die jeweilige Art der Stromerzeugung können Sie in unserem Vergleichsrechner in den Ergebnis-Details unter "Energiequellen" einsehen und mit dem bundesweiten Durchschnitt vergleichen.

Haben Sie noch keinen Stromanschluss, müssen Sie diesen bei Ihrem Grundversorger (die lokalen Stadtwerke) beantragen. Keine Sorge, sollten Sie einmal den Stromvertrag gekündigt haben ohne einen neuen Tarif zu beantragen, werden Sie automatisch von Ihren lokalen Stadtwerken mit Strom versorgt. Sie haben also immer Strom, auch wenn Sie einmal nicht zu besten Konditionen gewechselt haben.

8. Wann sollte ich den Stromzähler ablesen?

Stromzaehler

Normalerweise reicht es, den Stromzähler 1 mal pro Jahr abzulesen. Daraus wird dann der Jahresverbrauch und der letztendliche Preis berechnet. Grundsätzlich können Sie Ihren Stromzähler so oft ablesen, wie Sie möchten - zum Beispiel jeden Monat, um den realen Verbrauch für jeden Monat des Jahres separat zu dokumentieren.


Hinweis: Lesen Sie Ihren Zählerstand selbst ab, sollte dieser zu Beginn des Vertragsjahres und zum Ende des Vertrags an den Netzbetreiber übermittelt werden. Grundlegend machen das die Netzbetreiber selbst - in diesem Fall erhalten Sie eine Information, meist per Zettel an der Haustür oder im Briefkasten, wann eine Mitarbeiterin oder Mitarbeiter vorbei kommen wird, um Ihren Zählerstand abzulesen.


Wichtig: Steht eine Änderung der Steuer an wie zum Beispiel die Senkung der Mehrwertsteuer von 19% auf 16% im Juli 2020 - raten wir dringend dazu, Ihren Zählerstand am Tag der Umstellung abzulesen und mitzuteilen. Eine ausfühliche Begründung finden Sie hier Unsere Pressemitteilung: » Senkung der Mehrwertsteuer ab dem 01.07.2020


Zählerstandsmeldung mitteilen? Ganz einfach - mehr Service geht nicht: Sie können online Zählerstandsmeldungen einreichen - einfach Ihren Zähler ablesen, im Vergleichsportal Tarifaufpasser-Strom einloggen und bei Ihrem entsprechenden Stromvertrag unter "Zählerstand" mit dem Ablese-Datum eintragen. Diese Meldung wird automatisch direkt zum Netzbetreiber weitergeleitet! Keine lästigen E-Mails, keinen Brief, niemand, der vorbeikommt, wenn Sie eventuell gerade nicht zuhause sind - papierlos, online, schnell und sicher.

9. Wieviel Geld kann ich sparen?

Beim Strompreis sparen

Eine genaue Zahl kann hier leider niemand nennen. Die Ersparnis beim Wechsel zu einem günstigeren Anbieter ergibt sich aus dem Preis, den Sie für Ihren derzeitigen Stromvertrag zahlen und dem neuen, günstigeren Preis. Diese kann gering ausfallen mit zum Beispiel 30€, es kann aber auch eine enorme Ersparnis von mehreren hundert, bis zu 1.000€ sein - abhängig von Ihrem Verbrauch und der Vertragslaufzeit.


Der Preis kann übrigens von Ortsteil zu Ortsteil variieren.


Probieren Sie es aus - tragen Sie in unserem Stromvergleich in den "optionalen Filtereinstellungen" Ihren derzeitigen Stromtarif bei "Vergleichstarif" ein und sehen Sie direkt im Ergebnis die Ersparnis zwischen dem angebotenen und Ihrem aktuellen Tarif.

Stromvergleich